Jugend Bausparen oder auch Baby Bausparen

Auch für Babys, Kinder und Jugendliche gibt es immer wieder Bausparaktionen!

Dass Bausparen auch für Säuglinge bereits genutzt werden kann wissen offensichtlich nicht alle Bausparer. Dabei geht das ganz einfach. Anstatt für sich selbst, schließt man für das Neugeborene, oder eben den Teenager den Vertrag ab. Der Erziehungsberechtigte ist nämlich ganz automatisch Mitinhaber des Bausparvertrages und damit auch der Verfügungsberechtigte.

Die Vorteile des Jugendbausparen!
Meistens, zum Jahresende hin, bieten die einzelnen Bausparkassen, besondere Bausparverträge für die Kinder an. Ich habe die einzelnen Bausparkassen, Raiffeisen Wohnbausparen, die sBausparkasse, Wüstenrot Bausparkasse AG und die ABV miteinander im Detail verglichen. Das Ergebniss:

Bestbieter beim Jugendbausparen ist die Wüstenrot Bausparkasse AG. Die Anfangsverzinsung von 5 Prozent (vorsicht gilt nur 12 Monate) wird nach 12 Monaten abgelöst durch den durchschnittlichen 12 Monats Euribor abzüglich 1 Prozent, gerundet auf volle Zehntel Prozentpunkte. Das heisst für die bereits bestehenden Bausparverträge werden so 3,75 Prozent, fürs nächste Jahr, an Zinsen fällig.

Jugendbausparen auch Online verfügbar!
Dass es noch besser geht habe ich im Internet abei den einzelnen Vermittlern entdeckt. So bietet Österreichs Bestbieter, Bausparklick.at den Bausparvertrag für das Jugendbausparen bereits jetzt mit den Konditionen von 2009 an. Das heisst, nicht nur die 5 Prozent Startzinsen von der Bausparkasse schlagen sich zu Buche, sondern auch der Online-Bonus in Höhe von 115,- Euro.

Hier gehts zu Online-Vergleich

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.